Atmega 644P/1284P Experimentierboard

Zum neugierig werden…

…hier ein Bild meiner neuen Platine für ein ATMEGA644P oder ATMEGA1284P Mikrocontroller Experimentierboard mit einem ESP8266-Modul, einem AM2302 (DHT22) Sensor, einer DS1338 RTC, einer SD-Card sowie einem ESP8266 Modul (ESP-03 oder ESP-07).

ESP8266-Baseboard1-300x169 Atmega 644P/1284P Experimentierboard

Die Leerplatine kann jetzt bestellt werden, Preis 10,95 EUR inkl. MWSt. und Versandkosten innerhalb Deutschland. Für den Versand in andere Länder bitte per Kontaktforular anfragen.

Um jetzt eine Platine zu bestellen bittte einfach auf den Button klicken.

pixel Atmega 644P/1284P Experimentierboard

(Versand innerhalb 2-3 Werktagen)

 Fertig aufgebaut sieht das Board so aus…

ESP8266-Baseboard2-300x205 Atmega 644P/1284P Experimentierboard

Ich habe mir daraus einen Datenlogger gebaut der stündlich die Temperatur und Luftfeuchte loggt. Die Firmware für den ATMEGA1284P habe ich in Bascom geschrieben.

Über ein Windows GUI können auch verschiedene Ports geschaltet, der Status von Eingängen, und 4 ADC-Kanäle des ATMEGA angezeigt werden.

ESP8266-Baseboard-GUI-300x239 Atmega 644P/1284P Experimentierboard

Auch können über das GUI Logdateien angezeigt, gelöscht oder gedownloadet werden.

Die Anzeige der Logdateien kann als Text oder Chart-Grafik erfolgen.

ESP8266-Baseboard-GUI-Logview-300x238 Atmega 644P/1284P Experimentierboard      ESP8266-Baseboard-GUI-Chart-300x237 Atmega 644P/1284P Experimentierboard

Und so läuft das Ganze dann ab:

Mehr in Kürze…

Verlinke diesen Beitrag:

<a href="http://blog.thomasheldt.de/esp8266-baseboard-platine/">Atmega 644P/1284P Experimentierboard</a>

The following two tabs change content below.
c7282393508c6050f22643a7feb8fec6?s=80&r=g Atmega 644P/1284P Experimentierboard

Thomas H.

Als Betreiber dieses Blog versuche ich hier interessante Projekte und Tipps rund um die Elektronik zu bieten.
c7282393508c6050f22643a7feb8fec6?s=80&r=g Atmega 644P/1284P Experimentierboard

Neueste Artikel von Thomas H. (alle ansehen)

2 Gedanken zu „Atmega 644P/1284P Experimentierboard

  1. Kai

    Hallo Thomas,

    hat sich hierzu noch mehr ergeben?
    Warum ein Atmega zusätzlich zum ESP?
    Kann man nicht mit dem ESP auch via Bitbang eine SDkarte ansprechen?

    VG
    Kai

    Antworten
    1. Thomas H. Beitragsautor

      Hallo Kai,
      damlas war dieses Board rein zum experimenteren gedacht.

      Der ESP hatte nur die AT Firmware drauf, war alles noch vor der Zeit diesen
      mit z.B. der Arduino IDE zu programmieren.

      Die ESP bieten die Möglichkeit SD-Karten direkt anzusprechen,
      habe es aber selber aus zeitlichen Gründen noch nicht gemacht.

      Findet sich aber sicher was im Web zu 😉

      Gruß
      Thomas

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.