ESP8266 „Geräte“ ins eigene LAN einbinden, so mache ich es…

In meinem Netzwerk habe ich mich dazu entschlossen alle ESP8266 „Geräte“ über einen separaten WLAN-Router einzubinden.

Mein Netzwerk ist wie folgt aufgebaut:

Netz-Topologie-300x300 ESP8266 "Geräte" ins eigene LAN einbinden, so mache ich es...

Alle mobilen Geräte wie Notebooks, Tablets und Handys melden sich an Router 1 an,
in der Realität gibt es mehrere Router an denen sich diese Geräte anmelden können aber zur Illustration reicht es so wie es abgebildet ist. Alle ESP8266 „Geräte“ melden sich an einem separaten Router, hier Router 2, an.

Das hat den Vorteil das die Bandbreite des WLAN Router 2 sich auf alle ESP8266 „Geräte“ aufteilt. Alle ESP8266 „Geräte“ haben die SSID des Router 2 direkt in der Firmware festgeschrieben, ebenso das WLAN Passwort.

Server, Desktop PCs und Drucker haben bei mir feste IP Adressen, alle „mobilen“ Geräte beziehen ihre IP-Adresse per DHCP. Die ESP8266 „Geräte“ beziehen ihre IP-Adressen auch per DHCP, hier kann man aber auch einfach eine IP zur MAC im Router vergeben!

Verlinke diesen Beitrag:

<a href="http://blog.thomasheldt.de/esp8266-iot-devices-ins-eigene-lan-einbinden/">ESP8266 „Geräte“ ins eigene LAN einbinden, so mache ich es…</a>

The following two tabs change content below.
c7282393508c6050f22643a7feb8fec6?s=80&r=g ESP8266 "Geräte" ins eigene LAN einbinden, so mache ich es...

Thomas H.

Als Betreiber dieses Blog versuche ich hier interessante Projekte und Tipps rund um die Elektronik zu bieten.
c7282393508c6050f22643a7feb8fec6?s=80&r=g ESP8266 "Geräte" ins eigene LAN einbinden, so mache ich es...

Neueste Artikel von Thomas H. (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.