1-Wire Lichtsensor mit DS2438 und SFH203P

Oft möchte man wissen wie hell es zum Beispiel in einem Raum, oder auch draußen, ist um die Helligkeit anpassen zu können, oder das Aussenlicht einzuschalten. Für diesen Zweck habe ich zwei Platinen entworfen die mit Hilfe einer Fotodiode vom Typ SFH203P und dem schon bekannten DS2438 die Helligkeit messen. Eine Outdoor-Version kann zusätzlich mit einem HIH5030/5031 zur Messung der Luftfeuchte bestückt werden.

Hier ein Bild der Platine für den Innenbereich (Maße ca. 12,5 x 27,7 mm)…

Licht-Sensor-1-PCB-TOP-1-166x300 1-Wire Lichtsensor mit DS2438 und SFH203P… hier fertig bestückt, allerdings noch mit einer SFH203 (ohne P)…

Licht-Sensor-1-PCB-TOP-bestückt-300x197 1-Wire Lichtsensor mit DS2438 und SFH203P… und hier die Platine (Maße ca. 25,5 x 27,2 mm) für den Außenbereich
zum Einbau in ein kleines Gehäuse…

1-Wire-Aussensensor-2-300x278 1-Wire Lichtsensor mit DS2438 und SFH203P… auch diese Platine fertig bestückt mit HiH5030 und SFH203P…

1-Wire-Aussensensor-bestückt-300x283 1-Wire Lichtsensor mit DS2438 und SFH203P… hier noch ein Bild des geplanten Gehäuses…

111455_F04_GeGehaeuse 1-Wire Lichtsensor mit DS2438 und SFH203PBobla PK101-111 (Maße 58 x 64 x 34 mm)

Die Platine für den Außenbereich bietet zusätzlich noch die Möglichkeit einen DS18B20 zu bestücken um die Temperatur genauer als mit dem vorhandenen DS2438 zu messen. Auch ein HIH5030/5031 kann zur Messung der Luftfeuchte bestückt werden, dann sollte aber die restliche Platine mit Plastikspray versiegelt werden und ein paar Löcher mehr in den Gehäusedeckel gebohrt werden.

Das Gehäuse besitzt eine angespritzte PG Verschraubung für das Kabel, es kann an der Wand befestigt werden.

Nutzt man nur den Lichtsensor reicht ein Loch für diesen im Gehäuse.

Platinen, Bauteile und Bausätze können im Blog Shop geordert werden.

Zum Blog Shop

 

 

 

Verlinke diesen Beitrag:

<a href="https://blog.thomasheldt.de/1-wire-lichtsensor-mit-ds2438-und-sfh203p/">1-Wire Lichtsensor mit DS2438 und SFH203P</a>

16 Gedanken zu „1-Wire Lichtsensor mit DS2438 und SFH203P

  1. Tom

    Hi.

    Wenn ich _nur_ die Helligkeit abfragen möchte, was wird dann hier genau gebraucht?
    Hab ich das so richtig verstanden das es ein Bus-System ist?
    Wie spreche in den Sensor an und welche Werte werden ausgegeben?
    Möchte die Helligkeit in eine Datenbank auf dem Raspberry eintragen.

    Antworten
  2. Norman

    Ich habe am Wochenende die Platine bestückt, aber das Chip DS2438 wird verdammt heiß. Woran kann kanns liegen? Betreiben tue ich das ganze mit dem http://blog.thomasheldt.de/category/arduino/.
    In der Anleitung ist nicht genau zu erkennen wie rum der Chip draufgebracht werden muss, aber ich denke das er richtig rum ist (Schriftposition genauso wie auf der Platine).

    Antworten
    1. Thomas H. Beitragsautor

      Hallo Norman,

      entweder ist der Chip falsch herum eingelötet oder es gibt einen Kurzschluss. Der DS2438 darf nicht warm werden.

      Ein Bild sagt hier mehr als viele Worte, einfach an die Mailadresse im Impressum senden!

      Gruß
      Thomas

      Antworten
      1. Peter Müller

        Hallo,

        das ist mir auch passiert.

        Info:
        Das kleine Plus auf dem DS2438 ist Pin1 -> Ground und nicht VDD (Pin 5)

        Ich habe das ganze in FHEM eingebunden, kann mir jemand die entsprechende passende Formel nennen?
        Bei WFunktion habe ich W*2000 eingetragen, ich denke da muss aber noch ein korrekturwert mit rein (Temperatur).

        Antworten
  3. tobi

    Hallo Zusammen,.

    Ich habe mir auch vor kurzen den 1 Wire Lichtsensor aufgebaut.
    Kann mir jemand sagen was ich machen muss um hier vernünftige Werte zu erhalten?
    Eingesetzt wird der 1 Wire Lichtsensor mit Loxone

    Antworten
  4. Stefan Harter

    Hallo:
    Bevor ich da lange herumpfusche.
    Wie gehört der Lichtsensor SFH203P eingelötet?
    Langes Ende richtung Widerstand?

    mffg

    Antworten
    1. Thomas H. Beitragsautor

      Hallo Stefan,

      die SFH203P hat eine Abflachung an einer Seite, diese ist auch auf dem Bestückungsdruck ersichtlich.
      Aber auch deine Beschreibung ist korrekt, also langes Bei zum Widerstand (obere Platinenseite).

      Gruß
      Thomas

      Antworten
  5. Tom

    Hi.
    Darf ich folgendes hier nocheinmal aufgreifen?

    Wenn ich _nur_ die Helligkeit abfragen möchte, was wird dann hier genau gebraucht?
    Hab ich das so richtig verstanden das es ein Bus-System ist?
    Wie spreche in den Sensor an und welche Werte werden ausgegeben?
    Möchte die Helligkeit in eine Datenbank auf dem Raspberry eintragen.

    Antworten
  6. Ralf

    Hallo,
    kann es sein das bei dem Lichtsensor der Wert für die Helligkeit unter OWFS als temperature ausgegeben wird ?
    Wenn ja wie könne ich einen realen Bezug zur Lichtstärke herstellen ?

    mfg Ralf

    Antworten
    1. Ralf

      Hallo,
      nach einiger Testzeit und Recherche habe ich herausgefunden das der DS2438 einen internen Temperatursensor besitzt, warum ist das hier nicht Dokumentiert?
      Der Wert der Lichtstärke wird in OWFS als „vis“ ausgegeben. Leider springt dieser Wert schaltungsbedingt bei direkter Sonneneinstrahlung in den negativen Bereich, was mich am Anfang sehr verwirrt hat.
      Wäre eine Nutzung des analogen Spannungseingangs am DS2438 wie beim Feuchtesensor geschehen nicht sinnvoller ?

      mfg Ralf

      Antworten
      1. Thomas H. Beitragsautor

        Hallo Ralf,
        der interne Temperatursensor des DS2438 ist leider nicht so genau, der Baustein selber erwärmt sich bei den Messungen und verfälscht so den Temperaturwert.

        Der ADC hat Probleme mit kleinen Spannungen (siehe Datenblatt – Bereich des ADC) und er wird deshalb nicht genutzt.

        Negative Werte filtere ich in der Loxone Config heraus, ich habe diese aber nur bei totaler Dunkelheit und nicht bei max. Helligkeit.

        Gruß
        Thomas

        Antworten
  7. Steno

    Hallo.

    Ich bekomme keine Werte für die Helligkeit angezeigt. Der Baustein wird im 1-Wire Netz der Loxone erkannt, aber trotz sich ändernder Lichtverhältnisse ändern sich die Werte nicht.
    Ich habe die Photodiode schon getauscht und nach dem Hinweis, dass diese temperaturempfindlich sei, auch nur über Klemmen angeschlossen. Wenn ich die Diode stecke wird mir ein konstanter Wert von 0,04V angezeigt und wenn sie nicht gesteckt ist, 0,25 V. Beide Werte sind konstant, egal wie das Licht sich ändert. Was kann ich noch testen um herauszufinden was hier falsch läuft?

    Antworten
    1. Thomas H. Beitragsautor

      Hallo Steno,

      entscheidend ist der VSens Wert nicht VAD !

      Wenn die Photodiode richtig herum eingelötet ist und es keine Lötbrücken etc. gibt muss sich der VSens Wert mit der Helligkeit ändern.

      Gruß
      Thomas

      Antworten
  8. Oliver

    Hallo, kann man diesen Sensor auch nehmen um eine Status LED eins Gerätes abzulesen?
    In Loxone Config kann man ja den Analogwert in einen digitalen übernehmen.
    Die Frage ist nur ob die Helligkeit einer Statusled (verplombte Alarmanlage) reicht und das Signal schnell genug ist.

    Danke

    Antworten
    1. Thomas H. Beitragsautor

      Hallo Oliver,

      wenn man den Sensor lichtdicht über der Status LED anbringt kann man es sicher machen.

      Die Frage ist ob es schnell genug ausgewertet werden kann. hier ist immer die Frage wie schnell es denn sein muss.

      Gruß
      Thomas

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.