I2C 1-Wire 8-Port Bridge für Raspberry Pi

Zur Nutzung mit z.B. LoxBerry ist folgende Platine, für die Raspberry Pi™ (Zero, 2 und 3),  entstanden die 8 1-Wire Busse bietet welche über I2C an den RaspBerry Pi™ angebunden sind.

Die Leerplatine sieht wie folgt aus…

1-Wire-I2C-LoxBerry-RasPi-Board I2C 1-Wire 8-Port Bridge für Raspberry PiUnd fertig bestückt so…

1-Wire-I2C-LoxBerry-RasPi-Board-fertig I2C 1-Wire 8-Port Bridge für Raspberry PiEingesetzt wird hier die DS2482-800 I2C zu 1-Wire Bridge, es werden 8 Busse herausgeführt. Die Idee zwei getrennte DC/DC Wandler zu benutzen ist mir durch die Beschreibung einer anderen Platine auf der LoxBerry 1-Wire Plugin Wiki Seite gekommen, es ist sehr sinnvoll da der Raspberry Pi selber schon einiges an Leistung benötigt und man so mit kleinen Wandlern auskommt.

Die üblichen ESD-Schutz Dioden, ich setzte sie auch bei meinem 1-Wire auf USB Wandler ein, werden auch auf dieser Platine genutzt. Eingebaut in das unten zu sehende Gehäuse sollte so eine tolle Alternative zur originalen 1-Wire Extension entstehen.

Folgendes Gehäuse bietet sich zum Einbau (inkl. Raspberry PI) an…

Raspberry-Pi-Gehaeuse-Licht-Grau-RPI-BC-107-6-DEV-KIT-KMGY-Raspberry-Pi I2C 1-Wire 8-Port Bridge für Raspberry PiFertig eingebaut sieht alles zusammen dann so aus…

I2C-1-Wire-Hut-Gehäuse I2C 1-Wire 8-Port Bridge für Raspberry PiEs gibt die Platine und einen Bausatz ab sofort im Blog-Shop.

Verlinke diesen Beitrag:

<a href="https://blog.thomasheldt.de/8-kanal-i2c-1-wire-bus-adapter-board-fuer-raspberry-pi/">I2C 1-Wire 8-Port Bridge für Raspberry Pi</a>

18 Gedanken zu „I2C 1-Wire 8-Port Bridge für Raspberry Pi

  1. vitala

    Hallo Thomas,

    der neue Raspberry 3B+ ist seit geraumer Zeit raus, ist deine 1-wire Platine mit diesem kompatibel?
    Wann kann man deine Platine erwerben?

    gruss

    Antworten
    1. Thomas H. Beitragsautor

      Hallo vitala,

      ich sehe keinen Grund warum nicht, die Pin-Belegung der I/O Anschlüsse ist gleich geblieben 😉

      Die Platine und den Bausatz kann man im Blog-Shop ordern.

      Gruß
      Thomas

      Antworten
  2. Vitala

    Hallo Thomas,

    top hab gerade im Shop gesehen das man es kaufen kann. Könntest du bitte noch ein Foto reinstellen, wo die Platine und der Rasperry im Hutschienengehäuse zu sehen sind, aber ohne den Deckel. Würde mir gerne ein Bild machen, wie das im Inneren aussieht, bevor ich bestelle.

    Wenn ich alle 8Busse betreiben möchte, mit ca. 50 Sensoren, welches Netzteil muss ich anschließen? Reichen da noch die 5V vom Raspberry mit einem 3A Netzteil?

    Gruss
    vitala

    Antworten
    1. Thomas H. Beitragsautor

      Hallo Vitala,

      die Platine hat extra ZWEI DC/DC-Wandler (Spannungswandler) drauf. Der eine Wandler versorgt den 1-Wire Bus und der andere Wandler den Raspberry Pi. Die Platine muss dafür mit 9-35V, am besten 24V, versorgt werden. Bilder stelle ich in Kürze ein, aber da ich eine etwas längeres Flachbandkabel zur Verbindung genutzt habe wird man nich allzuviel sehen 🙂

      Gruß
      Thomas

      Antworten
  3. vitala

    Hallo Thoams,

    danke für die schnelle Antwort, das Hutschienen Gehäuse das du verwendest, sieht anders aus, als das im Shop, oder ist das das gleiche?

    Gruss
    Vitala

    Antworten
    1. Thomas H. Beitragsautor

      Hallo vitala,

      das Gehäuse ist noch nicht im Shop gelistet, wird erst kommende Woche da sein.

      Gruß
      Thomas

      Antworten
        1. Thomas H. Beitragsautor

          Hallo Markus,

          nein das Gehäuse ist noch nicht gelistet da ich noch keinen Zulieferer gefunden habe der einen guten Preis machen kann.

          Zur Not werde ich wohl nach meinem Urlaub (ca. 5.7.-10.7.2018) einfach ein paar Gehäuse zu einem, leider, etwas höheren Preis einkaufen.

          Gruß
          Thomas

          Antworten
  4. Walter

    Hallo Thomas,
    ein großes Lob auch von mir für die Entwicklung der Platine.

    Eine Frage die mich gerade umtreibt:
    Wieviel mA liefert den der DC/DC Wandler für alle 8 Busse? Gerade wenn hier einige Sensoren (vor allem VOC oder Multisensoren) zusammen kommen. Wo finde ich den diese technisch doch relevante Information?

    Vielen Dank für das Feedback.

    Antworten
    1. Thomas H. Beitragsautor

      Hallo Walter,

      die eingesetzten Wandler liefern 1,5A, getrennt für die Busse und den Raspberry Pi.

      Ich habe das hier im Dauerbetrieb mit diversenden Multisensorplatinen etc. und bisher läuft alles sehr stabil.

      Man darf natürlich am Raspberry Pi dann nichts mehr an den USB hängen!

      Gruß
      Thomas

      Antworten
  5. Andreas

    Servus Thomas,

    kann ich mit dem Board auch explizit differenzieren welcher Bus das Signal empfangen hat?
    Ich möchte mehrere iButtons Reader verwenden und erkennen welcher ausgelöst hat, damit die Garage nicht immer aufgeht wenn ich nur die Tür öffnen möchte ^^.

    Gruß
    Andreas

    Antworten
      1. Andreas

        Alles klar, also es geht 🙂
        Hast du schon ein gutes Gehäuse gefunden für den Shop, würde mir nämlich gleich mal den Bausatz bestellen + Gehäuse 😉

        Gruß
        Andreas

        Antworten
        1. Thomas H. Beitragsautor

          Hallo Andreas,

          das von mir eingesetzte Gehäuse ist von Phoenix Contact. Ich habe bisher leider keinen Lieferanten gefunden wo der Preis interessant wäre.

          Gruß
          Thomas

          Antworten
          1. Florian K.

            Hallo Thomas,
            hättest du uns noch eine Typenbezeichnung von dem Gehäuse dann würde ich es im zweifel selbst versuchen zu beschaffen damit das ganze dann auch in den Schaltschrank verbaut werden kann. Und noch eine Frage bzgl. der Versorgung – kann der Pi zusätzlich über eine andere Externe Versorgung sich selbst versorgen (USB) oder erfolgt das dann ausschließlich über das Modul von dir?

            Vielen Dank schon mal

          2. Thomas H. Beitragsautor

            Hallo Florian,

            es handelt sich um das Phoenix Contact Gehäuse 2202874 Typ RPI-BC 107,6 DEV-KIT KMGY.

            Die Versorgung des Raspberry Pi erfolgt über den einen DC/DC Wandler direkt auf der Platine,
            eine zusätzliche Spannunsgversorgung ist nicht notwendig solange man nicht noch andere Dinge
            an den USB z.B. hängt. Dann müsste man den Wandler für den PI weg lassen und über den
            Micro USB des Raspberry Pi verorgen. Ich empfehle das aber nicht.

            Gruß
            Thomas

  6. Stefan Pleli

    Hallo Thomas,

    hab letzte Woche die Platine von dir bekommen und zusammen gelötet.

    Hätte jetzt noch eine Frage. Wie ist die Anschluss Belegung von X1 und X2?

    Gruß Stefan

    Antworten
    1. Thomas H. Beitragsautor

      Hallo Stefan,

      die Belegung wenn die Verpolschutzdiode oben rechts ist lautet wie folgt:

      X1 (wenn X1 oben):
      DQ | DQ | DQ | GND 1-Wire | +5V 1-Wire | GND VIN | +24V VIN

      X2 (wenn X2 unten):
      DQ | DQ | DQ | DQ | DQ | +5v 1-Wire | GND 1-Wire

      Gruß
      Thomas

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.