I2C 1-Wire Bridge 1-Port mit RFM95W für Raspberry Pi

Da meine I2C auf 1-Wire Bridges für den Raspberry Pi schon sehr oft eingesetzt werden habe ich jetzt eine neue Version entworfen auf der ein RFM95W Funk-Modul eingesetzt werden kann um Sensoren auch per Funk (z.B. Lora) anzubinden.

Die fertige Platine sieht so aus…

1-Wire-Raspberry-Pi-Bridge-mit-RFM95W-PCB-TOP I2C 1-Wire Bridge 1-Port mit RFM95W für Raspberry PiAuf der Platine sitzt wieder die I2C auf 1-Wire Bridge DS2482-100 inkl. der ESD Schutzdiode DS9503P. Ein DS2411 wird wieder als Bus-Check bzw. Platinen ID eingesetzt.
Das RFM95W Modul ist an den SPI Bus angebunden und kann auch als 1-Channel LoraWan Gateway genutzt werden, diverse Software findet man im Web 😉

Nachdem nun endlich die Platinen eingetroffen sind, 05.03.2019, habe ich mich gleich daran gemacht und eine Platine gelötet.

So sieht die fertige Platine auf einem Raspbery Pi montiert dann aus…
1-Wire-Raspberry-Pi-Bridge-mit-RFM95W-fertig-1 I2C 1-Wire Bridge 1-Port mit RFM95W für Raspberry PiDann ging es an die Software, ich habe ja einen DS2482-100 als I2C zu 1-Wire Bridge mit verbaut um als Software Basis Loxberry mit dem 1-Wire Plugin nutzen zu können.

Also direkt eine Micro SD-Karte mit dem aktuellen Loxberry fertig gemacht und gestartet.

Jetzt habe ich zuerst ein in der raspi-config SPI und I2C aktiviert, ein Loxberry Update durchgeführt, dann das 1-Wire Plugin installiert, das Plugin auf I2C umgestellt, die Bus0 Erkennung für I-Buttons auf EIN umgestellt und fertig.

Mein DS2411 I-Button wurde nach einem Neustart direkt erkannt, also es läuft bis hier her wie es soll und ich es von meinen anderen Loxberrys gewohnt bin.

Dann habe ich nach der Anleitung auf https://stefan.schultheis.at/2017/lora-single-channel-gateway die Single Channel Packet Forwarder Software für das RFM95W Modul istalliert, die Pins an die Platine angepasst und mich bei The Things Network registriert.

Wie in der Anleitung beschrieben habe ich den Dienst dann auf dem Rasperry Pi in einer Console, testweise, gestartet und … es funktioniert 😉

Aber dann kam das Problem, der 1-Wire Bus funktionierte nicht mehr, keine Sensoren, kein I-Button mehr, einfach nichts 🙁

Also neu gebootet und alles war wieder OK, doch sobald ich den Single Channel Packet Forwarder Dienst startete war der 1-Wire Bus wieder weg.

Nach einigen Versuchen habe ich dann in der /etc/owfs.conf einfach mal den Server von ALL:ALL auf /dev/i2c-1:ALL geändert und siehe da es geht. Hier scheint es irgendwo ein Problem zu geben, aber bisher habe ich noch nicht genau heraus gefunden wo es genau dran liegt.

Aber das Fazit ist, das Gateway läuft, der Loxberry läuft und der 1-Wire Bus läuft auch.

In einer nächsten Version der Platine werde ich den DS2411 gegen einen DS18B20 ersetzen, so habe ich gleich die Temperatur im Gehäuse, und für das RFM95W Modul einen anderen Select Pin nutzen. Weiterhin kommt ein Anschluss für ein kleines I2C Oled-Display dazu.

Dann werden noch die beiden Mosfets für den Levelshifter gegen einen speziellen I2C Levelshifter IC ausgetauscht werden.

Aber Fakt ist, die aktuelle Platine habe ich erfolgreich getestet und sie ist im Blog Shop ab sofort erhältlich, viel Spaß beim nachbauen.

 

Verlinke diesen Beitrag:

<a href="https://blog.thomasheldt.de/i2c-auf-1-wire-bridge-mit-rfm95w-fuer-raspberry-pi/">I2C 1-Wire Bridge 1-Port mit RFM95W für Raspberry Pi</a>

Aktualisiert am: 6. März 2019

Bilder der fertigen Platine hinzugefügt und erste Ergebnisse der Installation hinzugefügt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.